Schützenverein Langenforth von 1922 e.V.
Schützenverein Langenforth von 1922 e.V.

Vereins Chronik

Schützenverein Langenforth von 1922 e.V.

 

Der ehemalige Vorsitzende der Langenforther Schützen, Otto Hartmann, war verantwortlich für die Wiedergründung des Schützenvereins nach dem 2.Weltkrieg. Auf seiner Idee beruhte die Gründung einer Schützengemeinschaft der Langenhagener Stadtvereine, deren erster Oberschützenmeister Rudolf Klenke vor 43 Jahren diese Idee mit Leben erfüllte.

 

Nachfolger in diesem Amt war der immer unvergessen bleibende Horst-Otto Wilke, Langenforths “HOW“. Als 1.Vorsitzender der Langenforther Schützen pflegte er die Schützentradition, die ihm gut und teuer war, wobei auch der Schießsport nicht zu kurz kam. Der Schützenverein war für ihn eine Vereinigung, in der sich Menschen schnell näher kommen, Kontakte knüpfen und sich gegenseitig helfen können. In diesem Sinne führte er über Jahre hinaus den Schützenverein Langenforth.

 

Nachdem er sein Amt zur Verfügung stellte, übernahm Erich Rudolph das Amt und führte es in seinem Sinne weiter. Auch dessen Nachfolger im Amt, Knut Helwig, führte den Verein als 1.Vorsitzender über 10 Jahre im Stil von HOW. Dabei stand für Knut Helwig nicht nur die Pflege der Tradition im Vordergrund. Er trug Sorge dafür, dass  die Vereinsanlage  wuchs und der Schießsport in fast allen Disziplinen gesichert war. Er schuf die Voraussetzungen  für viele Schützen in Niedersachsen, die mit historischen Waffen Wettkämpfe bestreiten und Höchsterfolge erzielen. Durch die Einführung eines alljährlichen Neujahrsempfangs erreichte Knut Helwig, dass sich Sportler aller Sparten sowie Rat und Verwaltung der Stadt Langenhagen im Gespräch einander näherten und die Zusammenarbeit gefördert wurde, Nachdem Knut Helwig im Jahre 1993 für das Amt des Präsidenten des Sportrings Langenhagen nominiert wurde gab er das Amt des 1.Vorsitzenden ab. Obwohl der Schützenverein Langenforth nicht als erster Verein in Langenhagen eine Damenabteilung besaß, hat Knut Helwig sich von der immer stärker werdenden Bereitschaft der Frauen, verantwortungsreiche Posten zu tragen, beeinflussen lassen. Auf seinen Vorschlag hin wurde die, zur Zeit in Amt, 1.Vorsitzende Michael Henjes als erste Frau an die Spitze eines Schützenvereins in Langenhagen mehrheitlich gewählt.

 

Die wettkampfgerechte Schießsportanlage des Schützenvereins Langenforth ich der Emil-Berliner-Straße 30 in Langenhagen ist mit eine der Größten Schießsportanlagen in Norddeutschland, auf der nach den Regeln des DSB Schießsport betrieben wird. Auf den 19 Luftgewehrständen, 24 Pistolenständen mit einer Schußentfernung von 25 m sowie auf den 12 mal 100 m und 12 mal 50 m Schießbahnen, die auch anderen Vereinen zur Mitbenutzung zur Verfügung stehen, wird Schießsport in fast allen Disziplinen des DSB betrieben.

 

So werden Ranglistentuniere im Vorderladerbereich für die Europa- und Weltmeisterschaften, Rundenwettkämpfe sowie Kreis- und Landesmeisterschaften in fast allen Waffenarten ausgetragen.

 

Dass der Schießsport bei den Langenforthern großgeschrieben wird, zeigen die durch die Schützen erzielten Erfolge. Gerade im Bereich der historischen Vorderladerwaffen

hat Langenforth im Jahre 1994 schießsportliche Spitzen erreicht. Die Schützen 

Rainer Hornig, Wilfried Kretschmer und Manuel Cuè brachten Höchsterfolge für den Verein durch ihren Mannschaftssieg bei der Deutschen  Meisterschaft 1994. Als Krönung der schießsportlichen Erfolge konnte Ulrich Kwade vom Schützenverein Langenforth den Titel des Weltmeisters 1994 aus Chur in der Schweiz mit nach Hause bringen, nachdem er bereits 1993 Europameister mit Vorderlader-Sportwaffen war.

 

Der Schützenverein Langenforth verfügt über eine eigene Vereinsgaststätte mit gutbürgerlicher Küche und gemütlichen Clubräumen. Neben den verschiedenen Vereinsveranstaltungen finden dort auch Familienfeiern und Großveranstaltungen verschiedener Verbände statt.

 

Der Schützenverein Langenforth mit seiner bekannten wettkampfgerechten Schießsportanlage zeigt, dass Schützen nicht nur die Tradition pflegen, sondern auch in der Lage sind, sportliche Erfolge zu erzielen, die dem übrigen Breitensport gleichwertig sind.

 

Hier finden Sie uns:

Schützenverein Langenforth von 1922 e.V.
Emil-Berliner-Str. 30
30851 Langenhagen

info@sv-langenforth.de

Trainingszeit:

Montag 18 Uhr - 21 Uhr

Donnerstag 18 Uhr - 21 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright by Schützenverein Langenforth von 1922 e.V.